Das schmutzige Ende des Luxusliners "France"
Die giftige Seite eines umweltfreundlichen Transportmittels

Leonardo vom 5. Juni 2007, 16.05 Uhr

Der Verbrauch an fossilen, also klimaschädlichen Brennstoffen, ist bei der Schifffahrt pro Tonnenkilometer gering. Deshalb gilt der Transport auf See auch als umweltfreundlich. Absolute Öko-Katastrophen spielen sich hingegen am Ende eines Schiffslebens ab. Wenn der Pott entsorgt werden muss. Am Beispiel des einstigen Transatlantikliners "France" erzählt Leonardo, wie die Industrieländer das schmutzige Geschäft nach Asien verlegt haben.

AutorIn: Valentin Thurn und Britta Dombrowe
Redaktion: Detlef Reepen

 

Das Radiofeature als mp3 (öffnet einen externen mp3-Player)

Das Radiofeature im Flash-Player

Manuskript als PDF