Inge und Öznur pauken für die Prüfung

Ein Lotse fürs Leben

Erstausstrahlung ARD 10.5.09 um 17.30 Uhr
Wiederholungen: Eins Extra am 13.05.09 um 20.15 Uhr (ARD-Digital)
Eins Extra am 20.05.09 um 06.15 Uhr
Eins Extra am 21.05.09 um 10.05 Uhr

4.12.2009 um 12.00 Uhr auf 3sat

Ein Film von Kadriye Acar und Valentin Thurn

„Hätte ich Inge früher kennen gelernt, wäre ich ein selbstbewussterer Mensch geworden. Vieles wäre einfacher gewesen. Ich vertraue ihr mehr als anderen Menschen, weil ihre Hilfe ehrenamtlich ist und damit vom Herzen kommt“, sagt die 27jährige Öznur Demir. Sie hatte Hilfe gesucht, um den Hauptschulabschluss zu schaffen – und die 69jährige Rentnerin Inge Alexy gefunden, beim Projekt „Senioren-Lotsen“. Die ehrenamtliche Patin hilft der jungen Türkin beim Erlernen der deutschen Sprache und bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz.
Dreißig solche Senioren-Lotsen gibt es zur Zeit in Lübeck, und bei jedem Treffen werden es mehr. Nicht nur die jungen Ausländer profitieren, auch die Senioren, die in ihrem Ruhestand etwas Nützliches tun wollen. Ein Modellprojekt, das es bisher nur in Lübeck gibt.
Die ehrenamtlichen „Lotsen“ können die Profis der Beratungsstellen nicht ersetzen. Aber sie können die jungen Menschen auch moralisch unterstützen, wenn sie sich in einer verzweifelten Situation befinden, wie der 17jährigen Kurde Faysal Idris, der mit 14 Jahren nach Deutschland geflohen war. „Ohne Herrn Pawlowski“, so der junge Mann, „hätte ich nicht einmal ein Dach über dem Kopf. Ich kann es nicht in Worten ausdrücken, aber es ist der wichtigste Mensch für mich in Lübeck.“ Der ehemalige Lehrer Jürgen Pawlowski kam nach dem 2. Weltkrieg selbst als Flüchtlingskind nach Lübeck. Er kennt das Gefühl, fremd in einem Land zu sein. Deshalb will er Faysal helfen, sich in Lübeck wohl zu fühlen.

Video (ca. 10 min)

ARD-Webseite

Buch und Regie: Kadriye Acar und Valentin Thurn
Kamera: Hans Hausmann, Frank Kranstedt
Ton: Leif Hanisch, Torsten Czardt, Sven Lentzen
Schnitt: Birgit Köster
Sprecher: Josef Tratnik, Marion Mainka
Produktionsleitung: Eva-Maria Wittke
Redaktion: Uwe Michelsen
Produktion THURN FILM
Im Auftrag des NDR